Dominik Schneider

Musiker, Flötenbau und gelegentlich Fotografie

Ritter Rost (Rostfriesisches Sympathieorchester)

Zusammen mit dem Kinderbuchautor Jörg Hilbert entstand die Idee, die Geschichten des Ritter Rost in einer Konzertlesung darzubieten:

„Dort, wo der Wald am finstersten ist, und wo sich noch nicht einmal die Räuber hinwagen, da wohnte auf seiner Eisernen Burg der Ritter Rost. Der Ritter war ganz aus Blech gemacht und mampfte zum Frühstück am liebsten ein Müsli aus Reißnägeln und Büroklammern …“

So beginnt die erste Geschichte von vielen. Ritter Rost ist ein Kinderbuch-Klassiker von Jörg Hilbert (Text und Illustrationen) und Felix Janosa (Musik). Das erste Buch über den gar nicht so tapferen Gernegroß erschien anno domini 1994, und zwar als erstes Kinderbuch mit CD überhaupt. Nach so vielen Jahren ist die darauf enthaltene Musik geradezu historisch zu bezeichnen, und so wird sie nun endlich auf historischen Instrumenten der Ritterzeit dargeboten. Mit von der Partie sind der vielseitige Flötist und Quinternenspieler Dominik Schneider, der junge Tenor Fabian Strotmann und Jörg Hilbert an der Laute.
Allzu stilecht geht es allerdings nicht zu und überhaupt muss der Bierernst leider draußen bleiben.

Die drei Herren können aber auch anders: im Jahr 2018 führten sie erstmals ihr Programm um den englischen Komponisten John Dowland auf und beigeisterten das Publikum. In einer Mischung aus Liedern und Instrumentalstücken entführen Sie das Publikum in die Welt des elisabethanischen Englands.

Mitwirkende:

Rostfriesisches Sympathieorchester
Jörg Hilbert – Erzähler (und Autor) & Laute
Dominik Schneider – Flöte, Quinterne & Gesang
Fabian Strotmann – Gesang & Renaissance Gitarre

Advertisements

Kategorien

Advertisements